Amt Klützer Winkel

Schloßstraße 1
23948 Klütz

Telefon 038825 393-0 Zentrale Rufnummer
Telefax 038825 393-710 eFAX
Telefax 038825 393-19 Papierfax

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
Homepage: www.kluetzer-winkel.de

Amtsgebäude (Straßenseite)

Herzlich willkommen im Amt Klützer Winkel

Zwischen den Hansestädten Lübeck und Wismar entlang der Ostsee erstreckt sich die ursprünglich geprägte Landschaft des Klützer Winkels. Dort, wo sich alte Backsteinkirchen inmitten grüner Wiesen und Felder mit Blick zur Ostsee abheben, tickt die Zeit abseits des Trubels der Städte noch ganz anders. Unter den Einheimischen gelten die idyllischen Rückzugsorte der Region noch als Geheimtipp.

Uralte Baumalleen führen zu kleinen Dörfern mit imposanten Schlössern, Herrenhäusern und historisch geprägten Backsteinkirchen, welche den vergangenen Reichtum der Region erahnen lässt. Die kulturellen Schätze lassen Sie in die Geschichte des Klützer Winkels eintauchen. Damals galten die Gutshäuser als architektonisch einmalige Stall-, Hof- und Wirtschaftsgebäude. Heute dienen sie hauptsächlich der Erholung, Entspannung und Entschleunigung aus dem Alltag.

In Klütz, dem Zentrum des Klützer Winkels, können Sie das beeindruckende Schloss Bothmer besichtigen. Das Schloss gilt als die größte barocke Schlossanlage Mecklenburgs und bietet eine atemberaubende Kulisse für diverse Veranstaltungen und Feste. Bei einem Besuch lohnt es sich die Schlossanlage mit dem Landschaftsgarten, dem Wassergraben und den vielen Wegachsen sowie die faszinierende Festonallee mit ihren spalierartig gepflanzten Linden zu besichtigen.

Nicht minder attraktiv sind die vielzähligen Naturschätze des Klützer Winkels. Sie reichen von alten Bäumen über weite Felder und hügelige Landschaften bis hin zu Steilufern und flachen Naturstränden entlang der unverbauten Ostseeküste. Genau das Richtige für Ruhe- und Erholungssuchende. Die Strände in den Erholungsorten eignen sich sowohl für Familien als auch für Wassersportler und ermöglichen viele gemütliche Strandwanderungen. Besonders außerhalb der Sommermonate zeigt sich der Klützer Winkel mit seinen farbenprächtigen Landschaften von seiner schönsten Seite. Bei angenehmen Temperaturen sind abwechslungsreiche Unternehmungen in der gesamten Region möglich. Aber auch für ungemütliche Schlechtwettertage hat die Region einiges zu bieten.

Insgesamt verspricht die Vielfalt des Klützer Winkels ein breites Angebot für Jedermann. Von dem belebten Ostseeheilbad Boltenhagen bis hin zur ländlichen Idylle der anderen Gemeinden erwarten Sie viele Angebote und Ausflugsmöglichkeiten. Neben der künstlerischen und literarischen Auswahl eignet sich das Gebiet wunderbar, um Wanderungen mit dem Rad oder zu Fuß auf den gut ausgebauten Wegen mit einem herrlichen Blick über die Ostseeküste zu unternehmen. Die Wege führen vorbei am Steinzeitdorf Kussow, einem Schmetterlingspark, einer alten Windmühle, am Literaturhaus Uwe Johnson in Klütz sowie an den vielen historisch geprägten Gutshäusern und Schlössern. Zusammen mit den kleinen Kindern können Sie in der Schmalspurbahn „De Lütt Kaffeebrenner“ die herrliche Landschaft und anschließend in einem Hofladen die Vielfalt regionaler Produkte genießen.


Aktuelle Meldungen

Einwohnerversammlung der Gemeinde Ostseebad Boltenhagen am 22. November 2018 um 18:00 Uhr

(13.11.2018)

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner des Ostseebades Boltenhagen,

 

hiermit möchte ich Sie zu einer Einwohnerversammlung zum Thema Gewässerentwicklung des Tarnewitzer Baches und des Klützer Baches (Biota Studie) recht herzlich einladen. Die Einwohnerversammlung findet am 22.11.2018 um 18:00 Uhr im Festsaal an der Schule statt.

Im Rahmen der Einwohnerversammlung werden beide Studien von dem beauftragten Büro vorgestellt. Anschließend können Fragen zu den Inhalten gestellt werden.

Sollte Sie weitere Anliegen haben, können diese auch vorgetragen werden.

 

gez.

Chr. Schmiedeberg

Bürgermeister der Gemeinde Ostseebad Boltenhagen

Sprechstunde der Schiedsstelle findet am 13. Dezember 2018 statt

(09.11.2018)

Die Schiedsstelle verschiebt ihre Sprechstunde aufgrund der Feiertage vom 27. Dezember 2018 auf den 13. Dezember 2018.

 

Die Sprechstunde der Schiedsstelle findet in der Zeit von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr, im Jugendklub "BAX" Im Thurow 1 in der Stadt Klütz statt.

Informationstag – Daheim statt Heim | Der Verband Pflegehilfe veranstaltet am 24.11.2018 einen Informationstag für die Bürger von Hohenkirchen zum Thema Pflege zu Hause

(30.10.2018)

Informationstag – Daheim statt Heim

 

Der Verband Pflegehilfe veranstaltet am 24.11.2018 einen Informationstag für die Bürger von Hohenkirchen zum Thema Pflege zu Hause. Interessierte können sich kostenlos beraten lassen, u.a. zu den Themen:

 

- 24-Stunden-Pflege
- Stundenweise Seniorenbetreuung
- Ambulante Pflegedienste

 

[Pressemitteilung Hohenkirchen]

Presseinformation | Benefiz-Konzert am 16. November 2018 in der Plamberg-Halle Schönberg

(24.10.2018)

Presseinformation | Benefiz-Konzert am 16. November 2018 in der Plamberg-Halle Schönberg

[Presseinformation]

Foto zur Meldung: Presseinformation | Benefiz-Konzert am 16. November 2018 in der Plamberg-Halle Schönberg
Foto: LPol Orchester 9

Information zu den Gedenk- und Trauertagen

(18.10.2018)

Information zu den Gedenk- und Trauertagen

[Information zu den Gedenk- und Trauertagen]

Öffentliche Bekanntmachung über Melderegisterauskünfte laut Bundesmeldegesetz (BMG)

(18.10.2018)

Öffentliche Bekanntmachung über Melderegisterauskünfte laut Bundesmeldegesetz (BMG)

[Öffentliche Bekanntmachung über Melderegisterauskünfte laut Bundesmeldegesetz (BMG)]

Allgemeiner Aufruf zur Haus- und Straßensammlung des Volksbundes 2018

(18.09.2018)

Allgemeiner Aufruf zur Haus- und Straßensammlung des Volksbundes 2018

[Allgemeiner Aufruf zur Haus- und Straßensammlung des Volksbundes 2018]

Hören und sagen statt Hörensagen Tour

(09.07.2018)

Hören und sagen statt Hörensagen Tour

Gemeindevertretung kommt in die Ortsteile

 

In den Monaten bis zum Jahresende wollen wir (die Gemeindevertretung) an 5 Terminen mit den Einwohnern der einzelnen Dörfer ins Gespräch kommen und hören, wo der Schuh drückt und vielleicht auch, was positiv wahrgenommen wird.

Dazu habe ich mir das Motto „hören und sagen, statt Hörensagen“ ausgedacht. Dieses Motto soll von allen gleichermaßen verstanden werden und aus dem Grund wollen wir als Gemeindevertreter in erster Linie erst einmal zuhören, bevor wir etwas dazu sagen, was eventuell bei uns und bei Ihnen den Einwohnern der Dörfer unserer Gemeinde nur Hörensagen ist.

Immer zwei Ortsteile zusammen, (einmal auch drei) wollen wir einladen mit uns speziell über diese Ortslagen zu diskutieren. Dabei wollen wir aber auch interessierte Bürger ansprechen, die sich eventuell vorstellen könnten ab dem nächsten Jahr für ein Amt in der Gemeinde zu kandidieren oder als berufener Bürger in dem einen oder anderen Ausschuss mit zu arbeiten.

Genauso herzlich wie die Erwachsenen sind zu diesen Veranstaltungen selbstverständlich auch unsere Jugendlichen eingeladen, mit denen wir gern zum Thema Jugendvertretung in der Gemeinde Hohenkirchen zu nächsten Wahlperiode ins Gespräch kommen möchten.

Ausdrücklich geht diese Einladung aber auch an die Gewerbetreibenden und die vielen Ferienhaus und Bungalow Besitzer, die in der Gemeinde Ihren zweiten Wohnsitz haben oder diejenigen, die hier einfach nur Immobilien haben, die sie vermieten.

Geplant sind folgende Termine und Treffpunkte jeweils um 19°° Uhr: die Sie auch auf der Homepage des Amtes und in den Schaukästen nachsehen können:

  1. Neu Jassewitz , Alt Jassewitz, Manderow: 4. September Reithalle der Familie Tüngerthal in Alt Jassewitz

  2. Groß Walmstorf, Wahrstorf: 18. September Betriebshof Gut Groß Walmstorf in Groß Walmstorf

  3. Niendorf, Wohlenhagen: 23. Oktober Landhaus Wohlbehagen in Wohlenhagen

  4. Beckerwitz, Hohen Wieschendorf: 6. November Feuerwehrgebäude in Beckerwitz

  5. Gramkow, Hohenkirchen: 20. November Alter Speicher in Gramkow

 

Wir freuen uns auf angeregte Gespräche und einen regen Austausch der Gedanken.

Ich wünsche Ihnen einen weiterhin angenehmen Sommer und hoffentlich ein paar entspannte Urlaubstage.

 

Ihr Jan van Leeuwen