Zusammenfassung der ersten Schritte auf dem Weg zur Marke Klützer Winkel

24.11.2017

Kurze Zusammenfassung der ersten Schritte auf dem Weg zur Marke Klützer Winkel

Anfang November fanden die ersten beiden Veranstaltungen zur Entwicklung der Marke Klützer Winkel statt. Gemeinsam mit Professor Bombeck – von der Schule der Landentwicklung – sollen in zwei Veranstaltungen die Weichen zur Bildung eines Netzwerks aus allen Akteuren & Akteurinnen gelegt werden.

Am 9.11. fanden sich ca. 60 Vertreter/Innen aus Politik, Tourismus, Kultur, Gewerbe und Gastronomie zur Informationsveranstaltung „Regionale Kooperationen auf dem Weg zur Marke Klützer Winkel“ im Uwe Johnson Haus zusammen. In einer Präsentation von Jennifer Hurth wurde das Projekt und der Fahrplan des nächsten Jahres vorgestellt. „Die Erfassung der vorhandenen Angebote, erste Gespräche mit touristischen Akteuren/Innen sowie die gemeinsame Erarbeitung verschiedener Themen in Workshops sind die ersten Schritte des Projekts. Eine anschließende Auswertung soll ermitteln, welche Möglichkeiten zur Entwicklung der Marke Klützer Winkel sinnvoll sind.“ Danach wurde die Entwicklung einer touristischen Marke im Mecklenburger Parkland durch Professor Bombeck vorgestellt. Anhand der anschließenden Diskussion unter den Teilnehmern, ergaben sich viele Themen und Ansätze für den 1,5 Wochen später stattfindenden Workshop. Es wurde deutlich, dass viele unterschiedliche Interessen vertreten waren. Dennoch besteht die Bereitschaft und ein großes Interesse an einer Zusammenarbeit. Die Auswertung ergab die Einteilung in fünf große Themenblöcke, welche in dem Workshop gemeinsam und in Gruppen erarbeitet werden konnten.

Am 18. November fand der Workshop statt. Nun waren die ca. 30 Teilnehmer/Innen gefragt. In der Zeit von 3x30 Minuten hatten sie die Möglichkeit drei der fünf Themenbereiche anhand der Hürden, der vorhandenen Möglichkeiten und der dafür notwendigen Stellschrauben zu erarbeiten. Nach der Vorstellung der Ergebnisse sollten sich alle jeweils auf eine Lösungsmöglichkeit oder Thematik aus den fünf Themenblöcken festlegen, wodurch eine Prioritätenliste der nächsten Schritte festgelegt werden kann. Als Abschluss und in Vorbereitung auf die weitere Vorgehensweise bildeten sich Gruppen, welche jeweils eines der Themenblöcke intensiver angehen. Dazu finden jeweils Treffen der neu gebildeten Gruppen in den kommenden zwei Monaten statt. Darin werden intensiver an den Möglichkeiten zur Umsetzung gearbeitet, bevor die Ergebnisse bei einem weiteren gemeinsamen Treffen aller Interessierten im Februar (genaues Datum wird noch bekannt gegeben) vorgestellt werden können.

Themenblöcke:

  1. Leitbild/ Alleinstellungsmerkmal (Treffen: 11.01.2018, 18 Uhr)

  2. Außenkommunikation (Treffen: 10.01.2018, 14 Uhr)

  3. Innenkommunikation und Organisation (noch keine Gruppe)

  4. Finanzierung und Verstetigung (Termin wird noch geklärt und bekanntgegeben)

  5. Gemeinsame Angebote (Termin wird noch geklärt und bekanntgegeben)

Eine ausführliche Auswertung des Workshops wird in Kürze fertiggestellt und an die Teilnehmer/innen der Veranstaltungen weitergeleitet.

Wer Interesse hat, sich bei der Entwicklung einer oder mehrerer Themenbereiche anzuschließen, kann sich bezüglich weiterer Informationen zu den Ansprechpartnern und dem Ort des Treffens bei Jennifer Hurth (j.hurth@kluetzer-winkel.de oder unter 038825-393-700) melden.